Geopathologie Schweiz AG
Geopathologie Schweiz AG

Ich kann nicht schlafen – was hilft?

  •   Über 18 Jahre Erfahrung
  •   Über 15.000 durchgeführte Untersuchungen
  •   Analyse direkt vor Ort
  •   Untersuchung von Schlaf-, Arbeits-, Wohnräumen
  •   Grundstück- und Rohbauuntersuchungen
  •   Abschirmung von Elektrostrahlung
  •   Abschirmung von Erdstrahlen
  •   Neutralisierung von Baustahl durch Magex Home Verfahren

Statistisch gesehen verbringt jeder Mensch circa ein Drittel seines Lebens schlafend. Natürlichen variieren Schlafzeiten und -menge von Person zu Person, doch allen gemein ist das Verlangen nach einer ausgedehnten Ruhephase. Der Schlaf ist eine essenzielle Funktion des Körpers, Stress abzubauen, das Immunsystem zu stärken und frische Energie für den kommenden Tag zu tanken.

"Ich kann nicht schlafen" – diese Feststellung macht Betroffenen berechtigterweise Angst. Gelegentliche Schlafprobleme sind noch kein Grund zur Besorgnis, sondern oft lediglich eine Folge leichter Unregelmässigkeiten im Biorhythmus. Wer allerdings unter permanenten, ausgeprägten Schlafstörungen leidet, spürt schnell ernsthafte Folgen wie Konzentrationsschwäche und anhaltende Müdigkeit, die bis zur Erschöpfung reichen kann. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen Einschlaftipps an die Hand geben, die nicht bloss zeitweise die Symptome des Schlafmangels unterdrücken, sondern das Übel an der Wurzel packen.

  044 202 00 20
Beratung Petra Schneider

Wer nicht schlafen kann, leidet häufig unter Strahlenbelastung

Wir von der Geopathologie Schweiz AG unterstützen seit vielen Jahren Menschen, die unter Schlafstörungen und ihren Auswirkungen leiden. Im Rahmen unserer Tätigkeit hat sich eines klar herausgestellt: Im Grossteil aller Fälle war ein belasteter Schlafplatz für die Probleme verantwortlich. Der Einfluss von Erdstrahlen, Störungen im Erdmagnetfeld und Elektrosmog beeinträchtigen diverse natürliche Prozesse im menschlichen Organismus, sodass der oder die Betroffene nicht schlafen kann.

Erdstrahlen, die in Form von Wasseradern oder Erdverwerfungen auftreten, erzeugen Interferenzen im Magnetfeld der Erde. Auch Doppelzonen bringen die sensible Balance des Erdmagnetismus durcheinander. Diese Störungen gehen nicht spurlos am menschlichen Körper vorbei, dessen Zellen und Membranpotentiale ebenfalls auf magnetischer Basis funktionieren.

Auf der anderen Seite stellt Elektrosmog oft einen zusätzlichen Belastungsfaktor dar. Er entsteht überall dort, wo Funkstrahlung im Einsatz ist, beispielsweise im Einzugsgebiet von WLAN-Routern, DECT-Telefonen und Mobilfunkantennen. Die hierdurch erzeugten elektrischen, magnetischen und elektromagnetischen Felder bringen die Reizübertragung im Körper durcheinander. Der Einfluss von Erdstrahlen und Elektrosmog kann neben Schlafstörungen noch weitere Krankheitssymptome wie Kopf- und Gliederschmerzen, Stimmungsschwankungen und Muskelkrämpfe hervorrufen.

Stellen Sie jetzt eine kostenlose Anfrage!

Bitte tragen Sie Ihren Namen ein
Bitte tragen Sie Ihre Telefonnummer ein
Bitte tragen Sie Ihre E-Mail Adresse ein
Bitte stimmen Sie zu, dass Sie unsere Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert haben
Vielen Dank!
Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Einschlaftipps: Strahlung meiden oder abschirmen

Das Beraterteam der Geopathologie Schweiz ist jederzeit für Sie ansprechbar, wenn Sie sich denken: "Ich kann nicht schlafen". Als Erstes beraten wir Sie gerne telefonisch. Auf Ihren Wunsch hin schicken wir einen unserer versierten Geopathologen auf den Weg, um Ihr Zuhause auf belastende Strahlung zu untersuchen, Sie in Bezug auf Ausweich- oder Abschirmmöglichkeiten zu beraten und Ihnen viele gute Einschlaftipps zu geben.

Im Rahmen einer circa dreistündigen Analyse überprüft der ausgebildete Spezialist Ihren Schlafbereich und auch den Rest der Wohnung mit fachlichem Know-how und spezieller Messtechnik. Währenddessen erläutert er Ihnen ausführlich die Hintergründe zu Erdstrahlen, Elektrosmog und zum Erdmagnetfeld. Im Anschluss klärt er Sie über den Befund sowie etwaige Lösungsmöglichkeiten auf; hierzu zählt etwa, der Strahlenbelastung durch einen Wechsel des Schlafplatzes auszuweichen oder eine biologische Abschirmvorrichtung zu installieren.