Geopathologie Schweiz AG
Geopathologie Schweiz AG

Was tun gegen Schlafstörungen?

  •   Über 18 Jahre Erfahrung
  •   Über 15.000 durchgeführte Untersuchungen
  •   Analyse direkt vor Ort
  •   Untersuchung von Schlaf-, Arbeits-, Wohnräumen
  •   Grundstück- und Rohbauuntersuchungen
  •   Abschirmung von Elektrostrahlung
  •   Abschirmung von Erdstrahlen
  •   Neutralisierung von Baustahl durch Magex Home Verfahren

Gesundheit ist mehr wert als alles Geld der Welt – und ein erholsamer Schlaf ist das Fundament für einen gesunden Körper sowie einen wachen Geist. Er stellt die für den menschlichen Organismus so wichtige Regenerationsphase dar, um die am Tag verbrauchte Energie wieder aufzufrischen. Wer anhaltende Probleme beim Schlafen hat, spürt dies unweigerlich im Tagesverlauf.

Schlafmangel zieht grundsätzlich Müdigkeit, Konzentrationsschwäche und Leistungsabfall nach sich. Wenn Strahlenbelastung die Ursache dafür ist, kann es aber auch zu wesentlich gravierenderen Symptomen kommen. Gleich ob permanente Einschlafprobleme, oberflächlicher Schlaf oder Durchschlafschwierigkeiten – wer über einen längeren Zeitraum derartigen Störungen ausgesetzt ist, läuft Gefahr, Gelenkschmerzen, Depressionen oder ein Burn-out-Syndrom zu entwickeln. Aber was kann man tun gegen Schlafstörungen?

  044 202 00 20
Beratung Petra Schneider

Was tun bei Schlafstörungen? – Ursachen ergründen

Eine reine Behandlung der Symptome bringt lediglich temporäre Linderung. Was Sie bei Schlafstörungen tun sollten, ist vielmehr, den oder die Auslöser festzustellen. In einer hohen Zahl von Fällen sind für anhaltende Schlafprobleme diverse Strahlenbelastungen im Wohn- und Schlafbereich verantwortlich.

Hierbei handelt es sich einerseits um Erdstrahlen. Zu diesen zählen etwa Wasseradern – Wasserrinnen, die sich ihren Weg durch unterirdische Gesteinsschichten bahnen und so einen hydrostatischen Druck erzeugen. Die hierdurch entstehenden Strahlungsfelder stören das natürliche Magnetfeld der Erde und damit auch den körpereigenen Magnetismus des Menschen.

Überdies rufen verschiedene Geräte im Haushalt wie FunktelefoneWLAN-Router usw. sowie Mobilfunkantennen und ähnliche Anlagen Elektrosmog hervor, der mit der elektrischen Reizübertragung im Nervensystem interferiert.

Stellen Sie jetzt eine kostenlose Anfrage!

Bitte tragen Sie Ihren Namen ein
Bitte tragen Sie Ihre Telefonnummer ein
Bitte tragen Sie Ihre E-Mail Adresse ein
Bitte stimmen Sie zu, dass Sie unsere Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert haben
Vielen Dank!
Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Was tun bei Schlafstörungen durch Strahlenbelastung?

Was Sie bei Schlafstörungen unmittelbar tun sollten, ist, Ihren Schlafplatz von einem ausgebildeten und erfahrenen Geopathologen ausmessen zu lassen. Wir von der Geopathologie Schweiz AG haben uns über viele Jahre hinweg mit der Problematik von Strahlenbelastungen und ihren Folgen befasst. Unsere geschulten Geopathologen verfügen über das notwendige Know-how, um schädliche Strahlenquellen gezielt zu eruieren.

Wenn Sie also nicht wissen, was Sie gegen Ihre Schlaflosigkeit tun können, helfen wir zuverlässig weiter. Nach Vereinbarung eines Termins besucht Sie einer unserer Geopathologen persönlich zu Hause, um eine Messung des Strahlenniveaus vorzunehmen. Während der rund dreistündigen Untersuchung beantwortet er auch alle Ihre Fragen; anschliessend klärt er Sie über den Befund auf und stellt Ihnen ggf. mögliche Lösungsansätze vor, beispielsweise eine professionelle Abschirmung der Strahlung.

Schlafstörungen bei Kindern konsequent bekämpfen

Insbesondere für Kinder, die sich noch in der Wachstumsphase befinden, ist ausreichender Schlaf unerlässlich. Aber gerade sie sind anfällig dafür, unter Einfluss von Erdstrahlen, Störungen im Erdmagnetfeld oder Elektrosmog Einschlafprobleme und andere Krankheitssymptome zu entwickeln, da ihr Körper äusserst sensibel auf die Strahlung reagiert. Stellen Sie bei Ihren Kindern Schlafstörungen fest, sollten Sie handeln – wir sind jederzeit für Sie ansprechbar!