Geopathologie Schweiz AG
Geopathologie Schweiz AG

Tipps bei Schlafstörungen

  •   Über 18 Jahre Erfahrung
  •   Über 15.000 durchgeführte Untersuchungen
  •   Analyse direkt vor Ort
  •   Untersuchung von Schlaf-, Arbeits-, Wohnräumen
  •   Grundstück- und Rohbauuntersuchungen
  •   Abschirmung von Elektrostrahlung
  •   Abschirmung von Erdstrahlen
  •   Neutralisierung von Baustahl durch Magex Home Verfahren

Ausreichender Schlaf ist lebenswichtig für die Gesundheit. Im Schnitt verbringt jeder Mensch rund ein Drittel seines Lebens im Bett, um sich zu erholen und am nächsten Morgen gut ausgeruht und leistungsfähig zu sein. Was aber, wenn man regelmässig nicht schlafen kann?

Gelegentliche Probleme beim Einschlafen treten bei vielen Menschen auf und sind an und für sich nichts Ungewöhnliches. Wer allerdings wiederholt nicht einschlafen kann, nachts ständig aufwacht, unter oberflächlichem Schlaf oder im schlimmsten Fall unter Schlaflosigkeit leidet, sollte professionelle Hilfe in Anspruch nehmen, bevor sich die Auswirkungen verschlimmern. Die Geopathologie Schweiz liefert Ihnen wertvolle Tipps bei Schlafstörungen.

  044 202 00 20
Beratung Petra Schneider

Tipps zum Einschlafen: Ursprung des Problems bestimmen

Der häufigste Auslöser für permanente Einschlafstörungen ist der Einfluss unsichtbarer Strahlung im eigenen Schlafbereich. Erdstrahlen wie Wasseradern und Erdverwerfungen, aber auch Doppelzonen erzeugen Irritationen im Magnetfeld der Erde. Befindet sich eine solche Störzone am Schlafplatz eines Menschen, kann dies schädliche Auswirkungen haben: Da auch die menschlichen Zellen und Membranpotentiale magnetisch sind, reagieren sie empfindlich auf den störenden Einfluss; es kommt zu Blockaden im Steuerungssystem des Organismus.

Hinzu kommt der von Funkwellen und elektrischen Anlagen erzeugte Elektrosmog. Er entsteht im Haushalt selbst, beispielsweise durch den Betrieb von WLAN-RouternFunktelefonen und ähnlichen Geräten, aber auch ausserhalb, vor allem im Einzugsbereich von Mobilfunkantennen. Die durch Elektrosmog hervorgerufenen elektrischen, magnetischen und elektromagnetischen Felder beeinträchtigen die Reizübertragung im menschlichen Körper, welche ebenfalls auf elektrischen Impulsen basiert. Unsere erprobten Tipps zum Einschlafen schliessen daher mit ein, die oben genannten Strahlenbelastungen so weit wie möglich zu meiden.

Stellen Sie jetzt eine kostenlose Anfrage!

Bitte tragen Sie Ihren Namen ein
Bitte tragen Sie Ihre Telefonnummer ein
Bitte tragen Sie Ihre E-Mail Adresse ein
Bitte stimmen Sie zu, dass Sie unsere Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert haben
Vielen Dank!
Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Geopathologische Tipps bei Schlafstörungen

Seit vielen Jahren betreuen wir von der Geopathologie Schweiz AG Kunden, die unter Schlafproblemen oder anderen Krankheitssymptomen leiden. Durch unsere Tätigkeit haben wir etliche wertvolle Erkenntnisse gewonnen, unter anderem auch hinsichtlich des Zusammenhangs zwischen WLAN und Schlafstörungen.

Wenn Sie unter Einschlafstörungen leiden, stehen wir Ihnen zunächst gerne in einem kostenlosen Beratungsgespräch zur Verfügung, in dem wir Ihnen erste grundlegende Tipps zu Massnahmen bei Schlafstörungen geben.

Tipps zum Einschlafen: Strahleneinflüsse meiden

 Um herauszufinden, ob tatsächlich Erdstrahlen und/oder Elektrosmog für Ihre Schlafstörungen verantwortlich sind, ist eine geopathologische Untersuchung erforderlich. Wir beschäftigen mehrere geschulte Geopathologen, die auf Wunsch Ihre Wohnumgebung untersuchen. Wir entsenden einen Experten, der mit moderner Messtechnik und fundiertem Know-how ans Werk geht, Sie über Ursprünge und Auswirkungen von belastender Strahlung aufklärt und Ihnen Tipps zum Einschlafen gibt. Fällt die Messung positiv aus, informiert er Sie über wirksame Abwehrmassnahmen, unter anderem durch spezielle Abschirmtechnik der Geopathologie Schweiz.