Geopathologie Schweiz AG
Geopathologie Schweiz AG

Geopathologie Schweiz: verblüffende Ergebnisse

Züri-Nachrichten, 30.01.03

Züri-NachrichtenHeim ohne Störfaktoren

Wasseradern, Erdverwerfungen, vor allem aber krank machende Gitternetze und Elektrosmog werden immer mehr zum Thema in der Bevölkerung. Dass sich diese Störzonen auf den menschlichen Organismus negativ auswirken, ist in der „Geopathologie Schweiz" längst keine Frage mehr.

Die beiden Berufs-Geopathologen Petra Moser und Luis Schneider setzen im Bereich Störzonen laufend die neuesten Erkenntnisse aus Forschung und Technik ein. Die fundierte Arbeitsweise trägt Früchte, die Erfolge verblüffen.

Einmalig in der Schweiz

Der Schlafplatz sollte eigentlich ein Ort der optimalen Erholung und Regeneration sein.Was aber, wenn dieser Elektrosmog- oder Erdstrahlen-Belastungen ausgesetzt ist? Massive Schlafprobleme bis hin zu Erschöpfungszuständen, Depressionen und vielen anderen Krankheitssymptomen können daraus resultieren. Und das muss nicht sein. In der „Geopathologie Schweiz" kennt man Ursache und Wirkung und schafft Abhilfe.

Moser und Schneider sind in der Schweiz die einzigen Berufs-Geopathologen. Sie erteilen jegliche Auskünfte rund um das Thema Geopathologie.

Über 2'000 Schlafplätze untersucht

In den vergangenen zwei Jahren wurden durch „Geopathologie Schweiz" weit über 2'000 Schlafplätze auf Elektrosmog und geopathische Störfelder untersucht.Die empfohlene, biologische Abschirmung, zusammen mit einem neu entwickelten Polarisierungs-System, bewährt sich bestens. Bei den meisten Kundinnen und Kunden hat sich eine Verbesserung der Beschwerden innerhalb weniger Wochen eingestellt.

Grosszügiges Rückgaberecht

Die Abschirmmatten und das ganze Polarisierungssystem können drei Monate lang getestet werden. „Geopathologie Schweiz" ist in dieser Hinsicht einzigartig und hat sich weit über die Landesgrenze hinaus einen guten Namen geschaffen. Um eine vertrauenswürdige Basis mit der Kundschaft aufbauen zu können, zeigt sich das Unternehmen äusserst grosszügig. Bringt das System nicht den gewünschten Erfolg, wird es selbstverständlich zurückgenommen und das Geld rückerstattet.

Der Laie staunt

Moser und Schneider wollen über den Gesundheitszustand der Kunden vorerst gar nichts wissen. Erst nach erfolgter Untersuchung des Schlafplatzes wird die geopathische Belastung mit den Beschwerdesymptomen des Klienten verglichen. Dabei zeigt sich täglich: wer über längere Zeit am Schlafplatz von einer bestimmten Störzone betroffen wird, klagt fast ausnahmslos über die entsprechenden Beschwerden.

Folgende Geopathische Belastungen können folgende Beschwerden erzeugen:

  • Wasseradern: Nacken-, Rücken-, Hüftbeschwerden
  • Erdverwerfungen: Magen-, Darm- und generelle Entzündungen
  • Elektrosmog: Kopfschmerzen, Schwächung des Immunsystems
  • Erdstrahlen: Nervensystem, Albträume, Depressionen, chronische Erkrankungen

Altes Wissen und Bio Physik

Moser und Schneider sind ständig bemüht, auch in der Entwicklung der Technik immer auf dem neuesten Stand zu sein. Ihre Ermittlungen erfolgen mit Hilfe von Feldmesssonden und einem Hochfrequenzmessgerät, für die krankmachenden Störzonen werden die traditionelle Winkelrute und der Geotensor benutzt.In speziellen Fällen wird zusätzlich ein hoch sensibles Gerät eingesetzt, entwickelt von Dr. Ludwig Mersmann der Firma Bio Physik Mersmann GmbH in Deutschland. Mit dem computerisierten Geo-Magnetometer kann über dem Schlafplatz das Erdmagnetfeld mit allen Turbulenzen gemessen werden. Somit besteht die Möglichkeit zu beweisen, was Moser und Schneider mit der Rutentechnik jeweils vorgängig eruieren. Die schlimmsten Strukturen aber, die Doppelzonen, können nach wie vor nur mit der traditionellen Rute aufgespürt werden. Eine Kombination von beidem, Technik und Tradition, führt demnach zu optimalsten Ergebnissen.

Probleme im Stall

Immer öfter wird die „Geopathologie Schweiz" um Rat gefragt, wenn es um unerklärliche Probleme mit Tieren geht. Erschöpfungszustände unter dem Viehbestand und eine permanente Verschlechterung der Milchqualität gaben kürzlich Anlass zu einer Stalluntersuchung. Nach den getroffenen Maßnahmen verbesserte sich die Milchqualität innerhalb von einigen Monaten um rund 50 %.

Radio Zürisee

Bereits Ende Mai 2001 wurde Radio Zürisee aktiv und sendete eine Woche lang über die Tätigkeiten der „Geopathologie Schweiz". Diese Neuigkeiten weckten ein enormes Interesse, die Reaktionen darauf waren überwältigend. Infolge dessen wurde Ende April 2002 eine zweite Sendewoche ausgestrahlt.

Breites Fachwissen

In der „Geopathologie Schweiz" werden keine leeren Versprechungen gemacht. Bei über 80 % der Kunden stellt sich zwar eine deutliche gesundheitliche Verbesserung ein, aber nicht alle Krankheitssymptome sind immer geopathisch bedingt und verschwinden einfach nach einer Sanierung. Das ist allerdings kein Grund den Mut zu verlieren.

Das Know-how der Geopathologin und ang. Naturärztin Petra Moser und des Geopathologen und Architekten Luis Schneider ist auch nach einer Schlafplatzsanierung noch lange nicht ausgeschöpft. Vom enormen Wissen über Baubiologie und Bausubstanzen, oder über die gesamte Komplementärmedizin können die Kundinnen und Kunden profitieren und werden von Moser und Schneider kompetent beraten oder nötigenfalls weitergeleitet.

Die Lebensqualität verbessern

Wie erklären sich Moser und Schneider ihren Erfolg?
„Nicht nur unsere fundierte Arbeit bei der Untersuchung der Schlafplätze wird sehr geschätzt, sondern auch unsere verständnisvolle Art für die jeweils aktuellen Probleme. Zuhören können, sich Zeit nehmen, eine vertrauenswürdige Basis schaffen – das ist unser Geheimrezept. Im Gegensatz zu vielen anderen Firmen erachten wir diese tragenden Elemente als selbstverständlich und begegnen unseren Kundinnen und Kunden mit viel Respekt und Würde."

Uns ist es auch im vergangenen Jahr gelungen, Lichtblicke zu schaffen. Durch unsere Arbeit haben viele Kundinnen und Kunden eine deutliche Verbesserung ihres gesundheitlichen Wohlbefindens erfahren und somit mehr Lebensqualität gewonnen."

Pauschalpreis für eine Schlafplatzuntersuchung der ganzen Familie im gleichen Haushalt: Fr. 390. —(Bei über 60 km Entfernung: Zusätzlich Fr. 60. --)

Möchten auch Sie wissen, ob Ihr Schlafplatz die Ursache für Ihre gesundheitlichen Beschwerden ist? Rufen Sie uns unverbindlich unter 052/212 00 66 an oder nehmen HIER Kontakt mit uns auf.